Permalink

TEACH-Bewerbungen für 2019

Im Zeitraum vom 6. bis 31. Mai nehmen wir wieder Bewerbungen aus Deutschland für TEACH entgegen. Der DAAD hat die Weiterförderung des Programms zugesagt. Details finden sich in der Informationsbroschüre 2019.

TEACH wird in diesem Jahr in Bonn erstmals als eigenständiger Masterstudiengang geführt. An sich sind Bewerbungen über das Online-Bewerbungsportal der Universität Bonn (http://masterapplication.uni-bonn.de/) anzumelden. Allerdings ist dort aus technischen Gründen eine Anmeldung zur Zeit nicht möglich. Der Bewerbungszeitraum ist deshalb über den 31. Mai hinaus verlängert worden.

Interessenten senden daher zunächst per E-Mail an Prof. Dr. Reinhard Zöllner

bis zum 15. Juni 2019

ein Bewerbungsschreiben mit aussagekräftigen Anlagen (BA-Zeugnis bzw. Leistungsübersicht, Sprachzeugnisse, kurzes Motivationsschreiben) zukommen zu lassen. Ich informiere dann über das weitere Verfahren.

Permalink

TEACH-Blockseminar in Japan

Die TEACH-Studierenden und -lehrenden in Tateyama

Der Jahrgang 2018, die beiden neuen Studierenden des Jahrgangs 2019 und Alumni des Jahrgangs 2017 aus Japan und Korea trafen sich vom 23. bis 26. März 2019 in Tsukuba, um sich auf das gemeinsame Semester an der japanischen Universität einzustellen. Mit dabei waren Prof. Aizawa Keiichi (Universität Tsukuba), Prof. Park Song Chol (Korea-Universität) und Prof. Reinhard Zöllner (Universität Bonn). Höhepunkt des Seminars war ein ganztägiger Ausflug nach Tateyama auf der Bōsō-Halbinsel. Dort gibt es eine Reihe historisch bedeutsamer Stätten der Erinnerung an die japanisch-koreanische Beziehungsgeschichte. Da dort soeben die Kirschblüte eingesetzt hatte, genossen die Teilnehmer auch den Frühlingsanfang.

Besichtigung einer Bunkeranlage in Tateyama
Permalink

Besuch bei Konrad Adenauer

Der neue TEACH-Jahrgang 2018, bestehend aus vier deutschen, drei koreanischen und einer japanischen Studierenden, besuchte im Rahmen des traditionelllen Exkursionsprogramms bei schönstem Oktoberwetter das als Museum dienende Wohnhaus von Bundeskanzler Konrad Adenauer in Röhndorf nahe Bonn. Der bescheidene Lebensstil des ersten deutschen Kanzlers der Nachkriegszeit beeindruckte die Studenten ebenso wie die japanischen Laternen im Garten.